Sport Köln

Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Preise "ab-Preise" sind und nur für Schulklassen ab 20 Schülern und pro zahlendem Schüler gelten.

Für eine konkrete Angebotserstellung wird die gesamte Schülerzahl später im Warenkorb abgefragt.


Aqualand

Willkommen in Kölns größtem Erlebnisbad. Im Aqualand fließt das Wasser bergauf! Für Action sorgen eine große Auswahl von Rutschen: Auf der AQUAconda geht es 150 m in rasante Kurven und mit Vollspeed sogar die Rutsche hinauf. Auf Geschwindigkeitsjunkies wartet die „Red-Star“ mit 110 m Länge. Beim „Space Taifun“ erleben Sie durch Lichteffekte, Nebelschwaden und mehr den Flash für alle Sinne. Countdown los, Falltüre auf: Mit der ersten Indoor-Looping-Rutsche weltweit erreichen Sie bis zu 50 km/h. Oder Sie rutschen auf der 46 m langen Boomerang-Rutsche nach oben, bevor es rasant abwärts geht. Wem das nicht reicht, steigt auf den Reifen und ab in die zwei Wildwasserrutschen. Aber auch Entspannung wird im Aqualand groß  geschrieben: Unter der großen, lichtdurchfluteten Kuppel können die Badegäste in angenehm warmen Gesundheitswasser (31°C) relaxen oder sich bei der kostenlosen Wassergymnastik fit halten. Entspannung pur ist in der Sauerstoff-Therapie-Grotte bei 36°C warmen Sole-Wasser möglich. Die gepflegten Außenanlagen mit großzügig angelegten Liegeflächen locken mit einem überdachten Therapie- und Bewegungsbecken und einem rundumführenden Strömungskanal. Im Aqualand ist für jeden etwas dabei!

13,90 €

Jump-House Köln

Erleben Sie mit Ihren Schülern den größten Trampolinpark in NRW.  Gleich sieben verschiedene Spaß- und Actionbereiche bietet das JUMP House Köln: Herz

der Trampolinhalle ist das Hauptfeld FreeJUMP mit 52 zusammenhängenden Trampolinen, die auch die Wände einbeziehen. Beim SlamJUMP geht es um Trampolin-Basketball, in gleich drei 3D-Trampolinarenen GameJUMP um eine rasante Variante von Völkerball, das so genannte 3D-Dodgeball. Das riesige Sprungkissen BagJUMP verhilft zur weichen Landung. In der Battle Box treten Nachwuchsgladiatoren auf einem schmalen Balken gegeneinander an.

 

Auch einige absolute JUMP House Neuheiten warten in Köln auf sport- und actionbegeisterte Gäste jeder Altersklasse: Beim Actionspiel SurvivalJUMP muss man

einem rotierenden Balken springend und duckend ausweichen. Und in der Ninja Box, einem Hindernisparcours mit drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden – bekannt aus dem TV – sind neben Kraft und Balance vor allem Geschick und Mut gefordert.                          inkl. Jump-Socken      

 

                                                                                                                                                                 Dauer: ca. 1,5 Stunden

17,40 €

Blackfoot Beach - Freibad

Erleben Sie ein Stück Urlaub! Am Fühlinger See wartet der feinste Karibik Strand mit Naturfreibad, Beachvolleyball und Soccer, Gastronomie und Chill Out auf einer Fläche von rund 10.000qm auf Sie. Hier können Sie den Tag genießen und am Strand relaxen oder auch selbst aktiv werden.

Dauer: beliebig

4,40 €

Bowling

Bowling ist eine Sportart die Ende des 19. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten entstand. Die Amerikaner veränderten die europäische Sportart des „Kegelns“, die schon im antiken Ägypten bekannt und vor allem sehr beliebt war. Mit Beginn des Mittelalters brachten deutsche und holländische Einwanderer den Sport nach Westeuropa. Als 1837 in Connecticut das Kegelverbot ausgesprochen worden war, da man den Spielerfolg gerne mit Geld gepuscht hatte, umgingen die Amerikaner das Verbot einfach mit der zusätzlichen Aufstellung eines weiteren Kegels. Diese Kegel nannten sie fortan „Pins“, stellten diese nicht mehr in einem Viereck, sondern in einem Dreieck auf und tauften die „neu“ erfundene Sportart „BOWLING“. In Kölns größtem Bowlingcenter erleben Sie nun Freizeitspaß pur. Es erwarten Sie 20 hochmoderne Kunststoffbahnen mit 20 42 " Full HD Monitoren.

Dauer: ca. 2 Stunden

9,90 €

Bogenschließen

Hier wird Ihnen ein professionelles Kursprogramm geboten: Der Bogentrainer freut sich auf Ihren Besuch am Fühlinger See. Buchen Sie einen Schnupperkurs für instinktives Bogenschießen. Sie möchten diesen tollen Sport mal ausprobieren? Erfahrene Trainer zeigen erste Techniken und Sie erleben einen Hauch von Abenteuer. Wem das Spaß macht, der kann im Anschluss gleich den Anfängerkurs belegen.
Leistungen: Eintritt in das Blackfoot Camp inklusive, Bogen, Pfeile
Voraussetzungen: keine; Kinder müssen in Begleitung eines Elternteils sein
Alter: ab 6 Jahren möglich
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Bitte robuste Hemden und Jacken anziehen, je nach Wetter auch Outdoorschuhe

 Dauer: ca. 2 Stunden

24,90 €

Rafting auf dem Rhein

Bei dieser Raftingtour fasziniert  die Skyline von Köln mit immer wieder neuen Anblicken: Kirchturmspitzen, moderne Gebäude, „Siebengebirge“, Schokoladenmuseum und der Rheinauhafen mit seinen imposanten Kranhäusern präsentieren sich eindrucksvoll am Ufer. Schaukeln Sie mit Ihren Schülern  auf den Wellen der vorbeifahrenden Containerschiffe, beobachten das rege Treiben an der Uferpromenade und paddeln weiter bis zum Dom. Langsam gleiten Sie am neuen Rheinboulevard vorbei und bestaunen die Reiterstatuen an der Hohenzollernbrücke. Ein Ausflug der Ihnen und Ihren Schülern ganz neue Seiten von Köln zeigt.

Dauer: ca. 2,5 Stunden

19,90 €

Drachenbootfahren

Besuchen Sie das Blackfoot Camp in Köln und erlernen Sie das Drachenbootfahren auf dem Fühlinger See. Nach einer theoretischen Einführung geht es direkt in das Drachenboot und Sie fahren die ersten Manöver. Wenn Sie „sicher“ sind, startet die „Seerunde“ zu einem Rennen über den See. Erleben Sie Spaß und Adrenalin pur. Ein erfahrener Steuermann sorgt dafür, dass alles nach Plan verläuft. Ein Trommler oder eine Trommlerin sorgt zusätzlich für den richtigen Takt auf dem Boot.

Dauer: ca. 2 Stunden

24,90 €

Hochseilgarten

 

Kletterwald, Dauer ca. 3-4 Stunden mit kurzer Einweisung

In unterschiedlichen Höhen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bieten sechs lange Parcours und 2 Kinderparcours Kletterspaß und Herausforderungen für jeden Einzelnen. Nach erfolgreich absolvierter Sicherheitsschulung gilt es, über verschiedene Kletterelemente geschickt von Plattform zu Plattform zu gelangen. Jeder Einzelne kann seinen Vorstellungen entsprechend Grenzen erfahren und Herausforderungen meistern.

 

Hochseigarten "Gemeinschaft erleben", Dauer: ca. 4,5 Stunden

Gemeinsam aktiv: In und unter den Bäumen. Ob hoch oben oder am Boden: Ausschlaggebend ist, dass die aktiven Personen von der Gruppe gesichert werden und die Gruppe nur gemeinsam ans Ziel kommt. Vertrauen und Verantwortung werden hautnah erlebt und Kooperation ist der Schlüssel zu Erfolg. Wertvolle Erfahrungen aus den Übungen können im Schulalltag aufgegriffen und nutzbar gemacht werden.

 

Hochseilgarten "Grenzen erkennen" , Dauer: ca. 5 Stunden

Hoch hinaus bis in die Baumkrone – aus eigener Kraft und eigenem Willen: Mit Hilfe des richtigen Know-hows ist dies möglich. Das langsame und kontrollierte Aufsteigen ermöglicht den Teilnehmern, die eigene Grenze im Blick zu behalten und zu erweitern. Bei der Aktivität erlernen die Schülerinnen und Schüler Aufstiegs- und Sicherungstechniken.

 

Hochseilgarten "Erlebnispädagogischer Tag" , Dauer: 6 Stunden

Im Mittelpunkt steht das Agieren und Reagieren in der Klassengemeinschaft, egal ob es sich um einen neuen Zusammenschluss oder um bestehende Strukturen handelt. Bedeutend ist die Abstimmung im Vorfeld, um auf die Eigenheiten und Wünsche der Klasse eingehen zu können. Die Gestaltung des Tages richtet sich ganz nach der Gruppe und ihren Zielen oder den Herausforderungen, die es in der Gemeinschaft zu bearbeiten gilt. Entscheidend ist neben der Wahl der Elemente und Übungen die Inszenierung der Aufgabenstellung, um die Gruppe zu fesseln und einen Bezug zu ihrem Alltag herzustellen. Nach den Aktivitäten gilt es, Erlebtes zu sammeln und den Bezug zum Alltag herzustellen. Im nächsten Schritt werden Ideen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten aus dem Erlebten für den Alltag entwickelt. Die Dauer und Intensität der Auswertungsphase richtet sich dabei nach dem  Verlauf der Aktion und dem angestrebten Ziel. Auch kann es sinnvoll sein, das Erlebte für sich wirken zu lassen.

 

15,90 €

Kletterhalle

Einsteigerklettern, Dauer: ca. 2 Stunden

Wer als Kind mal auf Bäume geklettert ist, weiß, welche Kraft man in den Beinen, Armen und Händen benötigt, um oben anzukommen. Doch wer an einer Wand klettert, weiß auch, dass Regeln beachtet werden müssen. Dies gilt vor allem in Bezug auf Sicherheit, Fairness und Vertrauen. Gerade Kletteranfänger sollten im Vorfeld einen entsprechenden Kletterkurs absolvieren. Wozu die engen Schuhe dienen, wie der Klettergurt angelegt oder der Karabinerhaken genutzt wird, wird in diesem Schnupperpaket umfassend erklärt. Umso begeisterter können Kletterfreunde dann nach unten schauen, wenn sie die erste Wand bezwungen haben.

 

Unser TIPP:

Snake Climbing, Dauer: ca. 3 Stunden

Klettern macht nicht nur Spaß, es trainiert auch den Körper und den Geist, fördert Kraft und Ausdauer und garantiert den besonderen Kick! Beim „Snake Climbing“ sind Teamgeist und der gewisse "Biss" gefragt. Um den „Schlangenrekord“ aufzustellen, müssen die Teams mit Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Taktik und Teamwork möglichst viele Punkte sammeln. Dabei kommen auch die weniger sportlichen oder ängstlicheren Teilnehmer voll auf ihre Kosten, denn Punkte werden in jeder Höhe und in verschiedenen Schwierigkeitsgraden erzielt. Spannung, Spaß und frischer Teamgeist sind vorprogrammiert.

 

Sozialkometenz erleben, Dauer: ca. 4 Stunden

Kooperationsspiele und Klettern in Zweierteams erfordert Verlässlichkeit und Verantwortlichkeit. Vermeintlich „uncoole“ Tugenden verwandeln sich an der Kletterwand schnell in wichtige Werte. Selbst Verantwortung zu übernehmen und sich in die Verantwortung anderer zu begeben, lässt die Teilnehmer existenzielle Erfahrungen an der Kletterwand machen. Außenseiter werden zu geschätzten Partnern, Anführer zu gleichberechtigten Kollegen. Hinzu kommt eine große Portion Spaß, denn Klettern fördert nicht nur den Körper, sondern auch den Geist.

 

Adventure Day, Dauer: ca. 4 Stunden

Wackelbalken,  fliegende  Brücke,  Tirewalk:  Hier  ist  Abenteuer  pur  angesagt  –  und  das  im Doppelpack! Denn hier geht es nicht nur die Kletterwände hoch, sondern im Hochseilgarten auch mal  quer  entlang. Mithilfe von Kordeln schwingt der Besucher sich von Plattform zu Plattform und überwindet Hindernisse. Wer den Nervenkitzel liebt, wird bei diesem Kletterevent voll auf seine Kosten kommen. Schließlich muss man in  zehn  Meter  Höhe  starke Nerven  bewahren, denn die Überquerung des Higher Levels stellt eine besondere Herausforderung dar. Hier gilt es, seine Angst und die eigenen Grenzen zu bezwingen, um nachher euphorisch und gestärkt aus dem Abenteuer hervorzugehen. Beim „Adventure Day“ werden nicht nur ungeahnte Kräfte mobilisiert, eine ganze Portion Mut, Körperbeherrschung, volle Konzentration und Abenteuergeist sind ebenfalls gefragt!

 

14,90 €